Zum Inhalt

Wochenende in Bildern

Ich stieß letztens zufällig auf das Blog von Christopher Felix und darin auf den Artikel “Ein Wochenende in Bildern”. Die Grundidee ist von @fraumireau auf ihrem Blog “Geborgen-wachsen” gestartet. Ich habe zwar selbst kein Kind, fand aber die Bildausschnitte sehr schön gewählt und wollte auch mal meine Aktivitäten so minimalistisch festhalten.

Samstag

Katze zu Besuch, deshalb direkt Catcontent am Morgen produziert.

Kater im Bett

Fotos vom Frühstück vergessen, also Fotos von der Beseitigung des Frühstücks.
Spülmaschine ausräumenWährend ich die Spülmaschine ausräume, macht die Freundin ein Shooting mit dem Kater. Noch mehr Katzenfotos.

Kater halb verdeckt

Endlich Ersatzsteile für meine Simson Schwalbe bestellt. Zur Belohnung einen Bekannten in seiner Werkstatt besucht und ihm über die Schulter geguckt.Bahnfahrt nach Lierenfeld

Komplett gereinigter Motor wird wieder montiert.
In der WerkstattMehrere Stunden in der kühlen Werkstatt machten kalte Füße und uns hungrig. Auf dem Heimweg holten wir aus Faulheit fertige Lasagne.

Lasagne kommt aus dem Ofen

 

Vollgefressen ging es auf die Couch und wir guckten zwei Filme. “The nice guys”, da er uns Freitag Abend empfohlen wurde und “Toni Erdmann”, da ich den auch schon länger auf meiner Liste stehen hatte.

Sonntag

Zum Frühstück: Rührei mit Speck und Frühlingszwiebeln

Rührei mit Speck und Frühlingszwiebeln

Danach Bachelorarbeit für mich und Klausur lernen für sie.

Lernen für Klausur

Zur Entspannung auch endlich mal wieder den Keller aufgeräumt und meine Werkzeugsammlung sortiert.

Werkzeuge im Keller

Zeit für Essen: Selbstgemachter Flammkuchen (wurden drei Bleche)

Teig ausrollen

Fertiger Flammkuchen

Diesmal mit Fressnarkose geguckt: “Das Versprechen eines Lebens”, coole Umsetzung des ersten Weltkrieges. Film schauen

Die ganze Nacht noch bei Freunden Superbowl geguckt.

Katze Superbowl

 

Das könnte dich auch interessieren:

Published inMein Leben

Ein Kommentar

  1. Na, Willkommen im Kreise der “Wochenenden in Bilder”. Und eine Katze ist ja auch fast wie ein Kind, nicht war!? ;=)

    Danke für die Erwähnung und viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.